Erdschamanismus / Schamanische Heilarbeit

Die Natur stellt auf vielerlei Art ihre Unterstützung zum Heilsein zur Verfügung.
Über die (Heil)Kraft der Pflanzen, der Erde, der Luft, des Wassers und des Feuers bringe ich Dich in Kontakt mit Deiner eigenen inneren Natur, mit dem Licht und der Liebe in Dir.

Ich arbeite über das Anlegen von Kraftplätzen und Heilkreisen, über das Auflegen von energetisierten Blüten und Blättern, über das Legen von Pflanzenmandalas und über die Durchführung von Reinigungs- und Heilritualen u.a. zum Lösen von Blockaden und körperlichen und seelischen Beschwerden.

20140930_143431_1

Diese Arbeit unterstützte ich mit meiner schamanischen Trommel und Gesang. Hierdurch kann die Lebensenergie wieder ins Fließen gebracht und das eigene schöpferische Potenzial geweckt werden.

christuslichtplatz-mariensaule-2016

Neben Kraftplätzen zu persönlichen Themen und Elementeplätzen lege ich u.a. Christuslichtplätze für Menschen oder für die Natur (im Rahmen von Landschaftsheilung) an. Ein für dich angelegter Christuslichtkraftplatz kann dich dabei unterstützen, das Christuslicht mehr in dein Leben und in deinen Alltag einzuladen! Das Christuslicht nährt die eigenen Energien und bringt sie zum Leuchten. Es nährt deinen Ort mit seinem Licht und dieser Kraftplatz wird für dich und Andere ein Ort der Einheit, des Friedens und der Freude sein!  Jeder dieser Plätze trägt einen besonderen Aspekt und eine Botschaft des Christuslichts.

20160403_Medizin quer Immergrün 2016-04-03

Desweiteren habe ich zur Unterstüzung meiner Arbeit die Essenzen der Erdschamanen:
Die Medizinen der Erde
Die 12 heiligen Stämme/Völker sind energetisch über Rituale und über die Herzensliebe erreichbar. Von ihnen haben wir Erdschamanen heiliges Wissen und die Medizinen der Erde erhalten, um die Menschen bei den aktuellen Wandlungsprozessen zu unterstützen. Durch eine Beratung oder ein Heilritual wird die Anwendung der Medizin individuell für jeden persönlich abgestimmt. Sie kann auf verschiedene Körperbereiche sowie die Chakren aufgetragen oder in die Aura gesprüht werden.

Das Herz der Erde – Medizin der Aborigines
Die Medizin trägt in sich das “Herz der Erde”. Durch sein rotes Licht wird die Verbindung zur Erde geheiligt und hilft uns, sich mit der Erde zu verwurzeln. Das Wurzelchakra klärt sich und Nabel- und Wurzelchakra werden miteinander ausbalanciert. Die Körperebene wird unterstützt, lichtvollere und kristalline Strukturen annehmen zu können.

Sternenlicht – Medizin des heiligen Stammes aus Ost-Afrika
Diese Medizin ist gebündeltes Sternenlicht. Sie stellt die Verbindung zu den Sternen und Sternenwelten her, damit wir wieder mit den eigen Sternenwegen in Kontakt kommen können. Das Sternenlicht macht leicht und beschleunigt, sodass sich die eigene Schwingungsfrequenz auf allen Ebenen leichter erhöhen kann. Es ist besonders einen Unterstützung für den Körper, sich an die Schwingungsfrequenzen der neuen Zeit anpassen zu können. Aufgetragen auf das Nabelchakra, öffnet es dort den Speicher und die Erinnerung an das Sternenlicht der Plejaden.

Seelenfrieden – Medizin der Anden
Diese Medizin ist der Trunk der Götter für die Seele. In der Verbindung zum Göttlichen wird die Seele wieder zusammengefügt. Als grünes Heilungslicht dient es der Herzchakraheilung auf der emotionalen Ebene. Die Medizin löst Blockaden in der Wirbelsäule, macht hier den Fluss frei und unterstützt den Chakrenfluss von unten nach oben. Sie öffnet das Herz und bringt Frieden. Die Medizin trägt das Licht der Sonne aus den Anden. Die Sonnenenergie kann sich im ganzen Körper ausdehnen und der Solarplexus wird angeregt. Dadurch entsteht eine neue Ausdehnung, die das Annehmen des eigenen Wissens und das Einnehmen des eigenen Platzes erleichtert.

Der innere Krieger – Medizin der Vasen aus Kroatien
Die Medizin tritt in Verbindung mit den Inkarnationszyklen, sammelt diese ein und gibt uns Ausrichtung auf das Jetzt. Sie ist eine Unterstützung in der Wahrnehmung und Annahme der verschiedenen Lebensphasen, als ein natürliches Rad der Zeit und der Zyklen. Sie macht Mut und gibt Ausgeglichenheit. Die Kraft der Erde fließt in das Wurzelchakra ein, so entsteht ein kämpferischer Geist und Widerstandsfähigkeit des Körpers. Die eigene Wahrnehmung ist klar und rein. Die Medizin brennt und ist heiß und setzt den inneren Krieger frei.

Das Blaue Licht – Medizin der Inuit
Das kraftvolle blaue Sternenlicht der Inuit heilt das “zerbrochene” Herz und fügt es wieder zusammen. Es wirkt wie eine Wiederbelebung, die eine neue Lebendigkeit freisetzt. Die aus der Balance geratenen Emotionen werden geklärt und Körper, Seele und Geist kommen wieder in Einklang. Das blaue Licht steht auch in Verbindung mit den Mondzyklus, welcher die Gefühlsebenen regiert und stellt hier wieder einen natürlichen Fluss von Eintauchen und Nachaußentreten her.

Frieden & Einheit – Medizin der Anden/Chile
Die Medizin trägt die Verbindung der Sternenwelten mit der Erde in sich und bringt den Menschen Frieden und Einheit. Sie hilft klare Entscheidungen zu treffen für die nächsten unmittelbaren Schritte auf dem eigenen Weg und gibt Schutz. Der Stamm aus den hohen Bergen der Anden in Chile zeigt sich mit einer ursprünglichen Lebendigkeit und Leichtigkeit, ihre Lebensfreude kommt durch die Medizin zu den Menschen.

Weisheit – Medizin der Druiden
Die Medizin der Druiden dient der Harmonisierung des Chakrenflusses, reinigt den Blutkreislauf und löst Blockaden im Meridiansystem. Im Besonderen lösen sich gestaute Energien in den Gelenken. Die Weisheit der Druiden verleiht eine klaren Blick, lässt hinter die Dinge schauen – hindurchsehen und stärkt so die Wahrnehmungsebene. Der Druide, der uns diesen Teil ihres allumfassendes Wissen als Medizin übergab, sagte: “Alles ist Medizin. Sobald die Menschen dieses verstehen, können wir ihnen unsere ganze Weisheit offenbaren.”

Das Blaue Gold des Amazonas
Diese Medizin ist das reine Licht der Erde und wird von dem heiligen Stamm des Amazonas als das Blut der Erde bezeichnet. Es ist der Saft aus der Wurzel des Awowa Baumes, der seine Kraft aus der Erde und den Wassern des Amazonas zieht. Diese Essenz trägt als Medizin der Erde zwei Heilungsebenen in sich:
1. Sie wird benutzt, um Kraftplätze von negativen Energien zu reinigen und zu entstören und gibt ihnen eine neue Klarheit.
In der Anwendung auf den Chakren des menschlichen Körpers, vollzieht sie eine tiefe Reinigung. Im Besonderen entstört sie die Chakren von alten Besetzungen und Schwüren. So entsteht wieder Kontakt zu sich selber, Erdung und Einheit wird wieder hergestellt.
2. Sie ist die Medizin der Frauen und der weiblichen Zyklen. Sie wirkt wie ein Lichtmantel und zieht das reinigende Licht der Erde durch ihre Einnahme in den Körper. Zur Unterstützung zu Beginn und während der Menopause, um die hormonelle und seelische Umwandlung zu erleichtern sowie zur Rückbildung und Erneuerung nach der Geburt.
Diese Medizin sollte nur im Rahmen einer Beratung angewendet werden!

Das Sternenlicht der Tundra / Sternenlicht II – Mongolei
Die Medizin ist das Sternenlicht der Tundra und die Ahnen des heiligen Stammes der Tundra sagen „dies ist unser größter Schatz“. Das Sternenlicht gibt Schutz und weist den Weg. weiter gibt es Vertrauen in den eigenen Weg und in die eigene Führung. Es bringt Weisheit und verbindet mit dem Atem der heiligen Ahnen.
Das Sternenlicht trägt einen besonderen Schutz für Neugeborene. Sie werden damit eingerieben und es wird auf verschiede Chakren aufgetragen. Es kann von der Geburt an, bis die Kinder Sprechen lernen, angewendet werden. Diese Anwendung wird in der Form eines Rituales durchgeführt.

Krieger des Herzens – Irokesen / Nord- und Mittelamerika
Der „Krieger des Herzens“ öffnet die Quelle des Verstehens.
Diese Heilessenz stellt die Verbindung zur Erde her und vertieft dadurch die Verbindung zum eigenen Wesen. Sie schafft eine besondere Klarheit, innere Verletzungen und Schatten zu erkennen. Sie gibt den Mut, diese zu heilen und zu transformieren. Dadurch entsteht ein neutraler Zustand, in den neue Informationen einfließen können. Nacheinander aufgetragen auf Wurzel- und Stirnchakra lösen sich alte Verletzungen und Zweifel, der Weg wird frei, in die eigene Liebe einzutauchen.
Der Krieger des Herzens ist frei und weiß, was zu tun ist.

Schöpferkraft – Navajo / New Mexiko
Diese Heilessenz ist pure Schöpferkraft.
Hier schwingen Shiva und Shakti im Einklang miteinander.
Die Shaktikraft unterstȕtzt das Erkennen der eigenen Qualitȁten und Fähigkeiten auf allen Ebenen. Das Shiva-Feuer der Schöpferkraft lässt die Angst überwinden, die eigenen schöpferischen Krȁfte anzunehmen und diese im Außen zu zeigen. Die Essenz ist angereichert mit den Eigenschaften des Büffels: Sanftmütigkeit, Durchhaltevermögen, Unantastbarkeit. Anpassungsfähigkeit, Unverletztbarkeit, Vorbild sein. Diese verleihen Kraft und Mut, die eigene Schöpferkraft zu leben.
Aufgetragen auf das Nabelchakra, regt sie die eigenen schöpferischen Kräfte an und unterstützt, diese in alle Lebensbereiche fließen zu lassen.

Anwendung durch eine Beratung:
Ich kann dich beraten, welche Medizin dich im Moment und zu deinem Thema am Besten unterstützt und begleitet. Durch diese Beratung oder auch ein Heilritual,  wird die Medizin und ihre Anwendung individuell auf dich abgestimmt! Die Beratung kann dir die Anwendung erleichtern und dir einen tieferen Einblick zu deinem Thema geben und du erhälst eine persönliche Begleitung. Eine Einnahme der Medizin sollte nur durch eine solche Beratung erfolgen!

Anleitung zur allgemeinen Anwendung:
Einige Medizinen geben von sich aus schon vor, wo und wie sie benutzt werden können. Lies in Ruhe und aufmerksam den Text zu der jeweiligen Medizin.
Dann wähle einen ruhigen Ort und nimm dir einen Moment Zeit für dich!
Nimm die Medizin in beide Hände und lege diese in deinen Schoß. Gehe in Kontakt mit deinem Thema und dann in Kontakt mit der Medizin. Folge deinem 1. Impuls, den du bekommst, wo du mit 1-3 Sprühstößen die Medizin in deine Aura, näher oder weiter entfernt gibst. Oder du nimmst wahr, auf welches Chakra oder Körperbereich die Medizin gesprüht werden möchte. Du wirst spüren, ob diese direkt auf die Haut/Chakra möchte oder in einem geringen Abstand vor deinem Körper und auf Chakrahöhe. Diese Art der Anwendung, kannst du 1-2 x täglich morgens und am frühen Abend wiederholen in der Regel 1-3 Tage und je nach deinem Gefühl innerhalb 1 Woche. Stelle die Medizin an einen geschützten und ruhigen Platz. Du kannst sie auch einge Zeit bei dir tragen und dich während deiner Meditation mit ihr verbinden. Du hast diese Medizin für dich gewählt, gib sie somit nicht unbedacht an Andere weiter.

Die Medizinen sind als Essenzflasche zu 15 ml – 21 Euro erhältlich.