Atlantische Kristallheilung

Mit den Methoden der Atlantischen Kristallheilung ist es möglich, durch speziell gereinigte und geweihte Kristalle Blockaden auf körperlicher und feinstofflicher Ebene zu lösen sowie Krankheitsbilder transformieren.
Steine als Licht- und Informationsträger können die Zellinformationen positiv beeinflussen. Durch die hohe Lichtkraft der Kristalle lassen sich besonders Störungen im Bewegungsapparat und Probleme an der Wirbelsäule ausgleichen und die Selbstheilungskräfte aktivieren.
Bei mehreren Methoden wird auf Chakrenebene gearbeitet. Hier können Defizite ausgeglichen, Blockaden gesprengt und ein neuer harmonischer Energiefluss hergestellt werden zur Steigerung des körpereigenen Wohlbefindens.
U.a. ist es möglich, bisher nicht gelebte Qualitäten und Potenziale zu unterstützen sowie Schutz- und Transformationssteine zu aktivieren.
Mit speziellen Bergkristallen kann ohne physischen Eingriff operiert werden.